Das Zeichen der Lübecker Freimaurer "Zur Weltkugel".

Zur Weltkugel

Freimaurerloge in Lübeck

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

die Lübecker Freimaurer begrüßen Sie herzlich auf dieser Webseite und laden Sie ein, einige Aspekte der Freimaurerei und der Loge „Zur Weltkugel“ kennen zu lernen.

Sie werden sich vielleicht fragen, ob die Loge „Zur Weltkugel“ und die Freimaurerei noch zeitgemäß sind. Bei einem seit fast 300 Jahren bestehenden Bund ist das auf den ersten Blick auch eine durchaus berechtigte Frage.

Ja, die Freimaurerei und die Loge sind noch zeitgemäß und hochaktuell. Warum ist das so? Weil die Freimaurerei ein ethisch orientierter Bund ist und die Freimaurer sich zu moralischen Werten und Überzeugungen bekennen. Die Freimaurerei mit ihren Wertpositionen Menschlichkeit, Brüderlichkeit, Freiheit, Gerechtigkeit, Friedensliebe, Wahrhaftigkeit und Toleranz geben jedem Menschen Orientierung und Maßstäbe für sein Denken und Handeln.

Durch die Symbole und die symbolischen Handlungen wird das Herz und das Gemüt angesprochen, sie dienen dem Freimaurer als Werkzeuge auf dem Weg zur Selbsterkenntnis. Das „Erkenne dich selbst“ ist ein wichtiger Schritt zur Persönlichkeitsentwicklung.

Wir hoffen, dass Sie Interessantes und Neues über die Freimaurerei und die Loge „Zur Weltkugel“ auf dieser Webseite erfahren werden und damit Ihr Interesse an einem Kontakt mit uns geweckt ist.

Lennart Steen
Meister vom Stuhl der Freimaurerloge „Zur Weltkugel“

Johannisfest 2022

24. Juni 2022
Peter Sünnenwold hat am 24. Juni zum Johannisfest der Loge zur Weltkugel einen Festvortrag gehalten, der sich mit Johannes dem Täufer, dem Schutzpatron der Freimaurer, beschäftigt. Den Vortrag können Sie hier nachlesen.

Weiterlesen »

Mit Anstand streiten

Mai 2022
Plädoyer für eine tolerantere Gesprächskultur.
Festzeichnung zur Tempelarbeit auf dem AFuAM Großlogentag im Mai 2022 in Berlin.

Von Wolfgang Böhm.

„Verträgt die brüderliche Harmonie den Widerspruch? Und kann man mit Anstand streiten? Was ist zu tolerieren und wo hört Toleranz auf, führt sie gar zur Selbstverleugnung? Wir brauchen eine Diskurskultur, in der es möglich ist, mit Anstand zu streiten, im Ringen um die bessere Einsicht, von mir aus auch hart in der Sache, aber respektvoll im Umgang miteinander und auf Augenhöhe.

Laut mit dem Freunde denken, nannte es Lessing in Ernst und Falk. Wie kann das gut gelingen, das brüderliche Gespräch, ein offener Diskurs und durchaus auch die kontroverse Diskussion? Es setzt eine Gesprächs- oder Diskurskultur voraus, in der die Gesprächspartner einander als gleichwertig erachten, auch dann, wenn sie nicht gleicher Meinung sind.

Weiterlesen »

Ukraine-Hilfe

4. März 2022
Nach Angaben des UN-Flüchtlingswerks ist die Marke von einer Million Flüchtenden aus der Ukraine bereits überschritten, vier Millionen werden insgesamt erwartet. Viele der Menschen werden auch nach Deutschland kommen, die Ersten sind bereits angekommen und benötigen dringend Unterkünfte und Unterstützung.

Selbstverständlich werden dabei, wenn vorhanden, persönliche Kontakte und Verbindungen genutzt. So nimmt es nicht wunder, dass die Großloge der Ukraine Kontakt zu den westlichen Nachbarländern und deren Großlogen aufgenommen

Weiterlesen »